22. September 2015: Brasilianische Umweltagentur verweigert Betriebsgenehmigung für kontroversen Belo Monte Staudamm

Foto: International Rivers

Am 22.09. hat die brasilianische Umweltagentur IBAMA (Institut für Umwelt und erneuerbare natürliche Ressourcen) den Antrag der Norte Energia auf Betriebsgenehmigung des Belo Monte Staudamms temporär verweigert. Ohne die Lizenz kann Norte Energia die Schleusen des Dammes nicht schließen und damit ein Resservoir füllen, das weite Teile der Stadt Altamira überfluten würde, noch bevor die Anlage beginnt Strom zu erzeugen.

Der Belo Monte Staudamm steht seit Jahren im Kreuzfeuer brasilianischer und internationaler Umweltschützer.

Mehr Informationen:

Zum Artikel auf theguardian.com
Zur Pressemitteilung von International Rivers
Hintergrundinformationen zum Belo Monte Projekt auf ftwatch.at