Neuigkeiten zu Biodiversitäts-Offsets und der No Net Loss Initiative

Die Ergebnisse der öffentlichen Konsultation der EU-Kommission zur No Net Loss Initiative und der damit verbundenen Einführung von Biodiversitäts-Offsetting in der EU sind inzwischenonline. Über 700 Einzelpersonen, NGOs, Unternehmen, staatliche und wissenschaftliche Institutionen antworteten – 26 davon aus Österreich. Fast die Hälfte sprach sich gegen die Inklusion von Offsetting aus. Dabei verlangten 70 % der Offsetting-Befürworter*innen strikte Maßnahmen und ‚safegurads‘, um Missbrauch zu vermeiden.

Eine schon vor der Konsultation in Auftrag gegebene und inzwischen veröffentlichte EU-Studie analysiert mögliche Implementierungsmöglichkeiten für Biodiversitäts-Offsetting. „Das lässt zweifeln, ob die EU-Kommission nicht taub ist gegenüber den Bedenken der EU-Bürger“, heißt es in einer Presseaussendung von FERN.

Ein öffentlicher Brief an die EU-Kommission, der Biodiversitäts-Offsets stark kritisiert, wurde immerhin von fast 10.000 Einzelpersonen und 68 Organisationen unterzeichnet.

Für genauere Informationen über die zu erwartenden zukünftigen Entwicklungen hinsichtlich Biodiversitäts-Offsetting in der EU wenden Sie sich bitte an info[at]ftwatch.at.